Zeit für ein herzliches JA

Volksinitiative „Vorsorge – aber fair“

Für eine generationengerechte Altersvorsorge
Wenn alle mittragen, ist die Last für alle tragbar!

Zeit für Ehrlichkeit

  •  Populäre Lösungen sind nie nachhaltig.
  •  Die zunehmende Lebenserwartung führt zu massiven Mehrkosten für die Altersvorsorge in der 1. und 2. Säule.
  •  Die Rahmenbedingungen für die Altersvorsorge sind generell deutlich anspruchsvoller geworden.
  •  Wir haben keine Ahnung über die zukünftige Anlagerendite und wenig über die Lebenserwartung.
  •  Dadurch sind die lebenslänglich festgelegten Umwandlungssätze der 2. Säule immer falsch.
  • Das ist ein Systemfehler der zwangsläufig zu Umverteilung führt, aktuell CHF 7‘000‘000‘000 pro Jahr.
  • Schlussfolgerung: Unveränderbare Renten können nicht im Kapitaldeckungsverfahren finanziert werden.
  • Und fixe Renten schützen auch nicht vor Kaufkraftverlust bei Teuerung.
  • Variable Renten in der 2. Säule sind langfristig attraktiver, weil sie tendenziell teuerungsorientiert sind.
  • Wenn laufende Renten bald angepasst werden, sind moderate Anpassungen noch möglich.
  • Zuwarten auf übermorgen kann zu dramatischen Einschnitten führen (Japan: Rentenkürzung von 30%)

 

Vorsorge – aber fair

  • JA zu Offenheit und Ehrlichkeit
  • JA zum Mittragen durch alle
  • JA zur Flexibilisierung der Altersvorsorge
  • JA zu laufenden Anpassungen an die Rahmenbedingungen
  • JA zu weniger Sorgen der Jungen
  • JA zum bewährten Dreisäulensystem Schweiz
  • JA zu mehr Handlungsspielraum für Parlamentarier
  • JA zu rechtzeitiger, verantwortungsbewusster und zukunftsorientierter Reform
  • JA zu einer umfassender Solidarität und echten Reform – jetzt